Osteopathie für Erwachsenen

 

Patienten mit folgenden Beschwerden kommen zu mir in die Praxis:

  • Rückenschmerzen, „Hexenschuss“, Lumbago und Ischiasbeschwerden
  • Bewegungseinschränkungen und Blockaden an Gelenken und der Wirbelsäule
  • Beschwerden im Kiefer-Gaumen-Komplex (CMD – Craniomandibuläre Dysfunktion)
  • organische Beschwerden (wie Verdauungsbeschwerden oder Herzleiden)
  • Schmerzen im Becken, Rücken- und Nackenbereich
  • Kopfschmerzen, Migräne, Schwindel oder Tinnitus
  • Kiefergelenksprobleme, wie Knirschen oder Fehlstellungen
  • Hüftdysplasie, Fehlstellung der Beine/Füße
  • degenerative Veränderungen der Wirbelsäule (Spondylose)
  • Frauenleiden (Menstruation, Schwangerschaft, Klimakterium, hormonelles Ungleichgewicht)
  • Sportverletzungen
  • Schulterbeschwerden (Impingement, Frozen Shoulder und co.)

Osteopathie

Osteopathie hat sich auch in den letzten 30 Jahren bei uns in Deutschland als Naturheilverfahren etabliert. Im Zentrum steht der Mensch als Ganzes mit dem Bewegungsapparat, den Organen und dem Kraniosakralen System.

In der Behandlung wird versucht die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren. Auch die Wirbelsäule und andere Gelenke werden deblockiert und wieder ins Gleichgewicht gebracht. Auch die Blutzikulation wird durch die Behandlung angeregt.

Da ich hier keine genauen Auskünfte über die Wirksamkeit von Osteopathie machen darf, können Sie sich nur die Patientenmeinungen auf Jameda durchlesen.

Des weiteren können Sie mich auch fragen. Ich berate Sie unverbindlich.